Pool überwintern: Anleitung

Leider ist er schon vorbei – der herrliche Pool-Sommer 2015. Pool überwintern steht jetzt auf der To-Do-Liste eines jeden Gartenpool-Besitzers.
Wer jetzt sorgfältig  und mit den richtigen Produkten arbeitet, kann sich im Frühling wieder schnell und ohne viel Mühe über ein schönes und funktionierendes Schwimmbecken freuen.

Pool überwintern: Der richtige Zeitpunkt

Wenn sich morgens regelmäßig Raureif sehen lässt, ist es an der Zeit, den Pool winterfest zu machen. Je nach Region und Wetter ist dies im Oktober / November der Fall. Die Überwinterung sollte auf alle Fälle vor den ersten richtigen Nachtfrösten abgeschlossen sein.

Wenn Sie eine solare Poolheizung einsetzen, so ist es wichtig, dass Sie diese ebenfalls winterfest machen und entleeren.

Pool überwintern: Schritt für Schritt

  1. Zunächst reinigen Sie Ihr Schwimmbecken noch einmal ganz gründlich indem Sie den Boden absaugen, Schmutzränder beseitigen usw.
  2. Im nächsten Schritt überprüfen Sie den pH-Wert und korrigieren ihn, falls dies notwendig sein sollte. Ideal ist der Bereich zwischen 7,0 und 7,4. Der richtige pH-Wert ist bei allen Wasserpflegemaßnahmen von großer Bedeutung, damit die Pflegemittel auch ihre Wirkung voll entfalten können.
  3. Nun senken Sie den Wasserspiegel um 15-20cm unter den Skimmer ab. Dieser Wasserstand sichert, dass der Skimmer nicht auffrieren kann. Gleichzeitig sind die Einlaufdüsen (unter Wasser) aber in einem Bereich, in welchem das Wasser nicht friert.

    Pool überwintern: Wasserspiegel absenken

    Pool überwintern: Wasserspiegel absenken

  4. Nun entleeren Sie den Filter und reinigen ihn. Auch alle frostgefährdeten Rohrleitungen sollten entleert werden. Rohre und Armaturen, welche nicht entleert werden können, sollten mit Isoliermaterial gut geschützt werden.
    Bitte achten Sie auch darauf, dass bei hohen Niederschlägen der Wasserspiegel wieder steigt! Ist dies der Fall, so muss der Wasserspiegel wieder entsprechend abgesenkt werden (mit einer Tauchpumpe ist das leicht erledigt).
  5. In das verbleibende Wasser geben Sie nun noch einmal ein schnellwirksames Chlorgranulat und ein Algenschutzmittel.
  6. Anschließend kommt, je nach Beckengröße, das Überwinterungsmittel in ausreichender Menge dazu. Wir machen seit Jahrzehnten gute Erfahrungen mit „WIS“ – dieses Überwinterungsmittel verhindert Algenbefall und Schmutzablagerungen. Die Wieder-Inbetriebnahme des Pools im Frühjahr wird damit erleichtert.
  7. Sind diese Schritte erledigt, so kommt nun die Winterplane zum Einsatz. Achten Sie beim Kauf auf eine robuste, lichtdichte (Algen!) Qualität und wählen Sie die Plane ausreichend groß, da Sie durch den abgesenkten Wasserspiegel mehr Fläche als die reine Pool-Oberfläche benötigen!
    Legen Sie zum Pool überwintern die Winterplane auf das Wasser und befestigen Sie diese ringsum mit Holzbohlen, Pflastersteinen etc.
Pool überwintern mit einer robusten Winterplane

Pool überwintern mit einer robusten Winterplane

Nun sammelt sich Regenwasser und Schmutz auf der Plane. Das Wasser unter der Plane bleibt sauber. Mit einer extraflachen Tauchpumpe kann das Planenwasser im Frühjahr ganz bequem abgesaugt werden. In unserem Online-Shop finden Sie günstige Überwinterungs-Sets: Winterplanen, Überwinterungsmittel und Tauchpumpe.
Da kann der Winter kommen!

Pool im Winter: Trotz Schnee und Eis gut geschützt

Pool im Winter: Trotz Schnee und Eis gut geschützt

 

 

2 thoughts on “Pool überwintern: Anleitung

  1. Das ist auf jeden Fall ein sehr wichtiger Punkt, wenn man einen Pool besitzt. Sie haben hier sehr gute Tipps gegeben, die man unbedingt beachten sollte. Es gibt viel was man beim Überwintern des Pools fasch machen kann.

  2. Viktoria Maisner says:

    Hallo zusammen,
    vielen lieben Dank für den hilfreichen und informativen Artikel. Wir haben auch einen Pool zu Hause, wir haben allerdings bisher nie großartig etwas gemacht mit dem Pool im Winter. Dafür hatten wir im Frühjahr immer sehr viel Arbeit damit. Nächsten Winter werden wir den Pool dann aber auch mal auf den Winter vorbereiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.